Entwickelt sich Dein Chat sehr interessant und Du fühlst Dich mehr und mehr von einem Kontakt fasziniert, dann rate ich Dir! Und sei die Versuchung noch so groß, da ja so viele Frauen auf dem Portal sind. Schreibe nur mit dieser einen, fokussiere Dich ganz auf sie! Du verlierst nichts, wenn Du in Ruhe abwartest, was aus diesem Kontakt werden wird.

Das hat zweierlei Effekt

Für Dich bedeutet das: Du konzentriert Dich wirklich und kommst ihr gefühlt auch näher. Der Dialog ist prickelnd und mehr und mehr Einzelheiten reizten Dich an dieser Frau. Diese Fokussierung hat aber noch einen weiteren Effekt, den Du nicht bewusst steuern kannst: Sie merkt, ob Du nur ihr schreibst! Glaube nicht, dass sie nicht merkt, wenn Du mehr Frauen schreibst. Sie merkt es. Frauen haben einen untrüglichen Instinkt, zu spüren, ob sie die Nummer Eins sind. 

Sie spürt es an folgenden 10 Kennzeichen:

  • das ist abstrakt, aber, sie „spürt es“. Nenne es weibliche Intuition
  • sie sieht, wie oft und wann Du zuletzt Online warst
  • sie sieht, ob Du noch Online bleibst, auch wenn ihr euch schon für den Moment verabschiedet habt
  • sie sieht, ob Du regelmässig schon Online bist, wenn sie Online kommt
  • Sie bemerkt es an der Zeit, wie lange Du für eine Antwort brauchst
  • ganz peinlich, Du bringst Einzelheiten, die nicht auf sie passen
  • oder die andere Richtung. Du lässt Dir mehrere Tage für eine Antwort Zeit
  • Du bleibst eher unverfänglich und gehst nicht in die Tiefe
  • Du wirkst oft „beschäftigt“ oder geistesabwesend
  • euer Dialog und die Sympathie kommt irgendwie nicht auf ein neues Level

Bist Du Dir also sicher. Wenn Du es ernst meinst mit einer neuen Freundin oder Partnerin. Habe die Geduld, euer Kennenlernen per Chat in Ruhe wachsen zu lassen. Nichts läuft Dir davon. War sie dann doch nicht die Richtige für ein Date, dann kannst Du noch immer nach einem weiteren Chatkontakt Ausschau halten.

Geht schnell zum Telefonat über

Denn es ist ein Online-Phänomen, dass man zwar einiges an Tatsachen, Wissen und Eindrücke aus dem Profil, dem Profilbild und dem gemeinsamen chatten ziehen kann, aber wenn Du Pech hast „malst“ Dir Dir eine Prinzessin, und umgekehrt passiert das Gleiche bei ihr. 

Du wirst vielleicht in ihrem Denken zu einem Traumprinzen. So toll sich das während des Chats anfühlt. Eine solche Illusion erzeugt beim späteren echten Date mit großer Wahrscheinlichkeit große Enttäuschung auf beiden Seiten. Ihr beide werdet denken – „das hätte ich mir gerne erspart“. 

Kennt ihr eure Stimmen, ist das gegenseitige Bild viel klarer und die Gefahr eines Total-Irrtums ein gutes Stück geringer. Die Stimme transportiert schon sehr viel von der Seele. Ist schreiben ein Blick hinein in das Denken Deines Gegenüber, geht die Stimme, mit ihrem Klang und ihrem Lachen und Humor schon deutlich tiefer. 

Sind auch eure Chats toll und anregend und merkt ihr, eure Ansichten und euer Humor passen gut zusammen, kommt der nächste große Schritt. Ich nenne diesen stufenweisen Ablauf den „großen Dreisprung“. Natürlich kann man auch nach nur kurzem schreiben direkt zum Date kommen. Aber mein Artikel handelt vom schrittweisen Annähern im Virtuellen.

Jetzt das erste Date

Sind die Telefonate genauso gut und die Sympathie springt auch im Klang der Stimme rüber, wird es Zeit für das erste Date. Ob es dann weitergeht, merkst Du schon in den ersten ein bis zwei Sekunden. Maximal. Denn jetzt siehst Du erstmal, ob Du Dir eine Prinzessin gemalt hast, oder ob da jemand vollkommen anderes als in Deiner Vorstellung sitzt.

Passt es beim sehen und ihr lächelt euch bestätigend an – ist für euch beide alles offen für einen Himmel voller Geigen. Passt es aber nicht, auch das kann passieren, bitte nicht einfach umdrehen und kneifen. Dann trinkt der Kavalier noch einen Kaffee, macht das Beste aus dem Treffen und fachsimpelt vielleicht noch ein wenig mit ihr über das Phänomen Onlinedating.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.