10 Gründe, dass sie merkt, Du meinst es nicht ernst!

Onlinedating ist cool, aber diese Fehler solltest Du vermeiden.

Entwickelt sich Dein Chat interessant und fühlst Du Dich mehr und mehr von Deiner Schreibpartnerin fasziniert, rate ich Dir. Schreib nur dieser Einen. Fokussiere Dich ganz auf sie! Du wirst nichts verlieren, wenn Du in Ruhe mit ihr schreibst und auf diesen Kontakt konzentrierst und abwartest, wie sich euer Kontakt entwickelt. 

Was bewirkt das? Du konzentriert Dich wirklich und kommst ihr näher. Euer Dialog im Onlinedating ist prickelnd und Dich werden mehr und mehr Einzelheiten an ihr reizen. Diese Fokussierung bewirkt aber noch etwas. 

Sie wird merken, ob Du nur ihr oder auch mit anderen Frauen schreibst! Glaube nicht, dass sie das nicht merkt. Sie merkt es. Frauen haben einen untrüglichen Instinkt, zu spüren, ob sie die Nummer Eins sind. Das ist in der Realität nicht anders als hier im virtuellen Raum. 

Sie spürt es an diesen 10 Kennzeichen:

  • das ist abstrakt, aber, sie „spürt es“. Nenne es ruhig weibliche Intuition
  • sie sieht, wie oft und wann Du zuletzt Online warst
  • sie sieht, ob Du noch Online bleibst, auch wenn ihr euch schon im Chat für den Moment verabschiedet habt
  • sie sieht, ob Du regelmässig schon Online bist, wenn sie Online kommt
  • Sie bemerkt es an der Zeit, wie lange Du für eine Antwort brauchst
  • ganz peinlich, Du bringst Einzelheiten, die nicht auf sie passen
  • Du lässt Dir mehrere Tage für eine Antwort Zeit
  • Du bleibst eher unverfänglich und gehst nicht in die Tiefe
  • Du wirkst oft „beschäftigt“ oder geistesabwesend
  • euer Dialog und die Sympathie kommt irgendwie nicht auf ein neues Level

Wenn Du es also ernst meinst und wirklich eine neue Freundin oder sogar Partnerin kennenlernen möchtest. Habe die Geduld, euer Kennenlernen per Chat in Ruhe wachsen zu lassen. Nichts läuft Dir oder ihr davon. War sie dann doch nicht die Richtige für ein reales Date, dann kannst Du noch immer nach einem weiteren Chatkontakt Ausschau halten.

Warte nicht zu lange mit dem Telefon

Es ist tatsächlich so. Du erfährst so viel von ihr. Dinge aus ihrem Leben, ihre Hobbies, ihr Humor, was für Einstellungen sie hat. Du weißt ja vorher schon, wie ihr Profilbild aussieht und wie sie ihr Profil formuliert hat. Wenn Du aber Pech hast, malst Du Dir eine Prinzessin, die so gar nicht existiert. Ihr kann das natürlich genauso passieren. Sie denkt, sie hat ihren Prinzen gefunden, aber dann ist es doch nur, zumindest in ihren Augen – ein Frosch? 

Denn so toll sich ein Dialog auch anfühlt und wie super der Chat läuft. Es besteht die konkrete Gefahr, dass Du eine Frau erwartest, die es dann in der Realität nicht geben wird. Es ist sogar fast immer so, dass Dir zwar im schönsten Fall eine supernette Frau begegnet, sie aber trotzdem nicht so sein wird, wie Du es vorher erwartet hast. Sie kann sogar noch süsser sein als Du das im Chat gedacht hast. Das ist natürlich perfekt. Es kann aber auch ein „och nee, das hätte ich mir vielleicht besser erspart“ sein. Darum ist es absolut besser, euch vorher schon am Hörer gehabt zu haben. 

Kennt ihr eure Stimmen, ist das gegenseitige Bild viel klarer und die Gefahr eines Total-Irrtums ein gutes Stück geringer. Denn die Stimme transportiert schon sehr viel von derSeele. Allein ein wunderbares, heiteres, warmes Lachen kann einen Mann schon verliebt werden lassen. Mal ganz zu schweigen, was Deine Stimme bei ihr an positiven Reaktionen und wachsende Neugierde erzeugen kann.

Passt alles – ist ein Date angesagt

Natürlich kann man sich schon nach wenigen Worten daten und sehen. Aber tut Du das, ist natürlich Deine „Erfolgsquote“ deutlich geringer. Zumindest, wenn Du ernsthaft eine Partnerin oder Freundin suchst. Wenn Du aber schon im schreiben und im hören eine große Gemeinsamkeit spürst, ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass das es ein richtig schönes erstes Date für euch beide werden kann.

Wenn ihr euch gegenüber steht und ihr lächelt euch bestätigend an – ist alles offen für ein Himmel voller Geigen. Passt es aber nicht, auch das kann passieren, bitte nicht einfach umdrehen und schon gar nicht unauffällig abhauen und sie sitzenlassen bis sie merkt, da kommt keiner. Das wäre nicht ehrenhaft. Das wirst Du auch nicht so erleben wollen.

Ich habe das auch schon erlebt. Also, dass es vom ersten Sehen her schon nicht passen würde. Trotzdem war es aber immer ein nettes Gespräch. Man lernt bei solch einem nicht mehr baggernden Gespräch unheimlich viel über sich selbst. Vielleicht auch, was man beim nächsten Anlauf mit einer dann anderen Frau besser oder zumindest anders machen könnte. 

Einmal kam es bei mir auch zu einer Art Date-Beratung, da sie den Fehler Nummer Eins gemacht hatte. Ein Fehler, den übrigens beide Seiten, gerne auch die Männer, machen. Ihr Profilbild war etwa 20 Jahre jünger und positiv geschätzt etwa 30 kg leichter. Da verpuffte leider der vorherige wirklich kurzweilige und tolle Dialog im Nichts. 

Bleibe ein Ehrenmann!

Ich habe wirklich keine Vorurteile, gar nicht. Meine Freundinnen und Partnerinnen waren mal groß, mal deutlich kleiner, mal schlank, mal gerundeter. Das spielt keine Rolle, wenn der Typ und die Anziehung passte. Aber trotzdem hat doch fast jeder Mensch eine maximale Spannbreite, in der er sich beziehungstechnisch oder auch nur körperlich bewegen kann. 

Kommt es dann zu einem nicht perfekten Date, trinkt der wahre Kavalier noch einen Kaffee und macht das Beste aus diesem Treffen und fachsimpelt mit ihr über das Phänomen Onlinedating. Wie zum Beispiel der Onlineeindruck so sehr vom realen Eindruck abweichen konnte.

Genauso ist es aber durchaus möglich, dass eine ganz normale Freundschaft entstehen kann. Denn dieser gemeinsame Nenner im schreiben kam ja nicht aus dem Nichts. 

Leave a Comment