Auch ein Haustier kann Dir Nähe und Gesellschaft geben, midlife-mann.de

Was ist schöner, als einfach so begrüßt zu werden?

Was kannst Du tun, wenn Du Dich als Single allein fühlst, aber nicht unbedingt auf Brautschau gehen möchtest um Dir Deine Gesundheit zu erhalten. Oder besser formuliert. Nicht deshalb nach einer neuen Freundin oder Partnerin zu schauen, bloß, damit Du Dich nicht allein fühlst.

Einfach so als eine doch recht egoistische Begründung, ich brauche Gesellschaft, also suche ich mir eine Freundin, ist weder für Dich gut, noch für diese neue Freundin. Wenn sie nicht zufällig „die Richtige“ ist, kann das für euch auf Dauer nur schief gehen.

Wichtig ist natürlich ganz allgemein, wie schon oft geschrieben, eine gesunde Ernährung, viel frische Luft und eine moderate, unangestrengte Fitness. Wichtig, vielleicht sogar gleich wichtig, sind auch ein abwechslungsreicher Alltag, aktive Hobbies, Freunde, Dein privates Umfeld, also ganz allgemein Glück, Zufriedenheit und Bestätigung in Deinem Tun und Deinem Erleben. Einfach alles, was Dich in Dir und Deinem Körper wohlfühlen lässt. 

Aber auch ein Haustier kann Dir ein helfender und belebender Begleiter sein. Ob nun eine Katze oder ein Hund. Du bekommst Zuwendung und bedingungslose Liebe. Bei Katzen vielleicht scheinbar launischer als bei einem Hund. Aber ob Du mehr zu einer Katze oder einem Hund tendierst, ist auch ein Stück eine Typfrage. 

Es hilft aber auf jeden Fall, sich gut zu fühlen und selbst auch aktiv Streicheleinheiten geben zu können, von denen wir in Singlezeiten oft zu wenig geben oder erhalten. Ich beispielsweise habe seit einigen Wochen wieder eine Katze. Ich hatte schon immer Katzen, aber jetzt war es einfach Zeit … und ich muss sagen. Meine Single-Wohnung ist jetzt zu eine Wohngemeinschaft geworden. Wenn ich nach Hause komme, ist da schon jemand, der Dich erwartungsvoll anschaut und Andacht möchte. 

Was Dir also hilft, neben Fitness, Familie und Freunde, ist natürlich und vor allem. Auf der einen Seite frische Luft und Bewegung, aber genauso eine Dich erfreuende Begleitung. Dazu musst Du nicht unbedingt direkt losziehen und nach einer neuen Freundin schauen. Da kann ich nur empfehlen, lass Dir Zeit und, wenn Du wirklich Zeit für das Tier hast, gönne Dir ein Haustier. 

Ein kleiner Begleiter wie ein Hund oder eine Katze, helfen Dir, die nötigen Glückshormone auszuschütten. Auch sympathische Kollegen und ein Dich erfüllender Job helfen natürlich, dass Du Dich gut fühlst. Aber den Faktor tierische Gesellschaft kannst Du ganz direkt beeinflussen. 

Denn es geht nicht einfach um Sex, darauf haben wir es als Mann (oft) in der Vergangenheit reduziert. Es geht darum, dass Du Gesellschaft und Nähe fühlst und merkst, dass Du nicht in ein leeres Heim kommst, sondern dort jemand auf Dich wartet.

Leave a Comment