Hast Du ein tolles Profil erstellt, was die Frauen auch neugierig machen kann, folgt die Recherche. Ja, das klingt jetzt nüchtern, aber das ist wichtig. Du willst doch nicht wahllos irgend jemanden kennenlernen, der vielleicht gar nicht passt, sondern schon vorher sicher sein, dass sie in den von Dir gewünschten Eckdaten passen könnte. 

Recherche hilft Deinem Glück auf die Sprünge

Dein Profil zeigt Dich also im besten aber doch realistischen Licht? Sehr gut. Jetzt musst Du Dir überlegen, mit welchen Suchparametern Du jetzt am besten selbst auf die Suche gehst. Also mit welchen Suchparametern Du beginnst, zu schauen. 

Oft kannst Du festlegen: 

  • wie alt darf oder soll sie sein? Welche Altersspanne
  • darf sie rauchen? Oder Gelegenheitsraucher?
  • von wo soll sie sein? Wie groß ist Dein Suchradius?
  • hast Du körperliche Vorlieben, auf die Du nicht verzichten willst? Also Haarfarbe, Statur, Größe
  • was für ein Bildungsstatus sollte sie haben?
  • willst Du auch Frauen ohne Bild angezeigt bekommen?
  • soll sie auf Beziehungssuche sein? Oder reicht Dir Bekanntschaft, Freundschaft, Freizeit?

Oft kannst Du zusätzlich auch selektieren:

  • sie ist neu angemeldet?
  • ist sie gerade Online?

Diese beiden Optionen sind sehr nützlich, da sie Dir anzeigen, das sie noch relativ neu dabei ist und dass sie tatsächlich auch gerade unterwegs ist. Neue Frauen, die noch dazu gerade Online herumschauen, sind aktuell wahrscheinlich noch keiner Enttäuschung begegnet und sie sind eben aktiv auf der Suche.

Dein Suchen und Klicken hat noch einen Effekt. Frauen sehen auf vielen Datingseiten, dass Du auf ihrem Profil warst. Das motiviert sie oft zu einem Gegenbesuch. Das ist ein wenig wie eine „Suchoptimierung fürs Dating“. Du erhöhst die Wahrscheinlichkeit, dass Du angeschrieben wirst, da sie ihrerseits sieht, dass es Dich gibt.

Dann macht sich bezahlt, dass Du Zeit, Gedanken und Mühe in ein gutes Onlineprofil investiert hast. Sehen sie bei ihrem Gegenbesuch ein interessantes Profil und weitere Daten, die sie interessieren, kann es sehr gut sein, dass sie initiativ zu Dir Kontakt aufnimmt.

Wenn „Frau“ zu wählerisch ist – Finger weg

Genauso wichtig ist aber. Es gibt zwei Typen von Frauen die aktiv unterwegs sind. Die gedanklich offenen und neugierigen Frauen, die Du auch gerne kennenlernen willst – und die, die so hohe Ansprüche an einen künftigen Partner haben, dass man vor solchen Frauen nur „warnen“ kann. Diese Frauen wurden schon oft auf einem Dateportal enttäuscht, oder sie fühlen sich enttäuscht, so dass sie sehr rigoros geworden sind.

Schon beim kleinsten nicht perfekten Anzeichen, wirst Du nicht selten auf der Ignoreliste landen (was Dich gar nicht interessieren muss), sondern es kann gut passieren, dass Du von ihnen angeschrieben wirst … und der Einstieg kein Hallo sondern direkt ein Vorwurf ist. Dann bitte nicht ärgerlich sein, sondern freue Dich, dass Du raus bist. 

An die bestimmt auch mitlesenden Frauen

Mir geht es nicht gegen „die Frau“ an sich. Wirklich nicht. Bei Männern gibt es den gleichen Typus. In einem anderen meiner Texte habe ich von „seltsamen Männern“ gesprochen, die sich auf Datingseiten herumtreiben. Diese seltsamen Männer SIND ja oft der Grund für die Enttäuschungen dieser Frauen. Es gibt leider auf beiden Seiten Beziehungswillige mit einem echten Beziehungsknacks, der aber nicht selten schon vorher vorhanden war.

Freue Dich am offenen Typ Frau

Erfreue Dich also am Typ Frau, den Du wirklich kennenlernen willst. Mache Dir Gedanken, welcher Typ Frau wirklich zu Dir passen kann. Ich hoffe ja, Du willst nicht einfach alles daten was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Hier die Balance zu finden und nicht zu kritisch bei der Vorauswahl zu sein – das ist die Kunst.

Es gilt. 

Offen sein, aber wählerisch sein.

Huibert de Vet
Author: Huibert de Vet

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.