Huibert, Betreiber der midlife-mann.de

Wie kam es zu meinem Blog?

Was hat mich bewogen, dieses Projekt zu machen? Und … existiert überhaupt ein Bedarf für mein Vorhaben? Diese Frage konnte ich mir schon während einer längeren Fortbildung zum Onlineredakteur beantworten. In dieser Fortbildung traf ich auf andere Männer in reiferen Jahren oder beginnenden reiferen Jahren, die, immer wenn ich von mein Blog erzählte, höchst interessiert zuhörten und mir weitere Fragen stellten. Sehr ermutigend waren dann auch Sätze wie: „Sobald Du Online bist, meld Dich mal.“

Bis dahin dachte ich. Gut, ich hatte eine ausgeprägte Midlife-Crisis, die mein Leben durcheinandergebracht hatte. Andere haben das auch schon gehabt. Man kennt diese Schicksale aus humorvollen Spielfilmen oder aus Büchern. Männer mit flottem Flitzer und viel zu junger Freundin, welcher sie auf Dauer regelmäßig nicht gewachsen sind und reumütig (versuchen) zur Frau und zur Familie zurückzukehren.

Junge Männer – eher gelangweilt

Sehr interessant fand ich auch. Der „Gegentest“ funktionierte genauso gut. In den Schulungsräumen waren auch jüngere Männer. Traf ich einen von diesen Männern in der Teeküche und wir kamen im Rahmen des Small Talks „Was machst Du so?“ auf mein Thema, spürte ich geradezu, wie diese Jungs auf Durchzug schalteten. Mein Thema war einfach nicht deren Welt.

So wie diese jungen Männer war ich ja früher auch. Bevor ich meine tollen eigenen Kinder hatte, existierten in dieser Welt irgendwie keine Kinder. Oder ein anderes Beispiel. Erst, wenn man sich einen Mercedes kauft, sieht man sie überall herumfahren. Und erst als ich in ein Alter kam, wo es nicht nur um ein wenig mehr Bauch und etwas mehr Bequemlichkeit ging, spürte ich, dass etwas passierte – nur was?

Es ist keine Übertreibung, dass ich mich vor dieser Zeit mehr oder weniger für „unsterblich“ und für immer vital gefühlt hatte. So wie ich war, so würde ich für immer bleiben. Es würde sich nie etwas ändern. Diese Einstellung war mir aber nicht bewusst. Es WAR einfach so. So wie ein Apfel immer zu Boden fällt, war ich eben einfach zeitlos.

Lebenskrise – und Neustart

Mitte Vierzig stolperte ich dann in eine ausgeprägte Midlife-Krise. Ich kam aus meiner „vor ever young“ Zone in eine Situation, auf die ich nicht vorbereitet war. Die Folge war. Erst arbeitete ich mich in einen Burn-Out, dann in eine harte Depression und am Ende stand meine Einweisung in eine Akutklinik. Dieser Klinikaufenthalt brachte dann auch die erste Tendenz zur positiven Wende.

Danach überlegte ich, was ich von meinem Leben wollte. Ich musste allerdings erleben, dass nun auch für mich viele Jobs unerreichbar geworden waren. Auch, wenn ich eine oder zwei Karriere-Stufen tiefer ansetzte, gab es keine Antwort oder nur die allen Jobsuchenden wohlbekannten Formulierungen, die immer irgendwie gleich klingen.

Ich musste also wieder selbst etwas aufbauen. Aber keine Firma mehr mit Mitarbeitern und großem Apparat. Diesem Drang war ich entwachsen. Auch das ist / war ein Zeichen meiner Veränderung. Ich wollte alles übersichtlich und aus einer Hand und nur dort, wo ich etwas nicht konnte, auf Freelancer oder Kooperationen ausweichen.

So entstand dieser Blog. Der Blog ist auf der einen Seite mein persönlicher Neustart. Er ist aber auch ausdrücklich mein Angebot an Dich, von meinen eigenen Erfahrungen und den Erfahrungen anderer, die bei mir kommentieren und mit mir sprechen, zu partizipieren. Dabei geht es beileibe nicht nur um Burnout und Depression und andere Krisen des Älterwerdens.

In meinem Blog greife also alle nur denkbaren „Allerwelts“-Themen auf – aber mit dem Fokus eines Mannes, der „in die Jahre“ kommt.

Denn Hobby ist nicht gleich Hobby, Vorsorge wird jetzt immer wichtiger und auch die Sexualität ist nicht mehr das, was sie mal war. Für einen Mann, der spürbar älter wird, ändert sich jetzt wirklich alles. Und dabei möchte ich Dich begleiten.

Worüber ich schreibe:

  • Gesundheit
  • Vorsorge
  • Lebensweise
  • Fitness
  • Job, Karriere
  • Hobby, Freizeit
  • Beziehung
  • Sexualität
  • Familie
  • Freundschaft
  • mehr für 50+